The-Fan.Net LOGO

Flight (2012)

Flight (2012)
Bewertung:
Humor: 15%15%
Action: 40%40%
Spannung: 50%50%
Erotik: 25%25%
Anspruch: 60%60%
Gesamtbewertung:
Sehenswert!
Sehenswert!

Film bewerten
OT: Flight (2012)
Drama
USA 2012
Regie: Robert Zemeckis
Buch: John Gatins
Musik: Alan Silvestri
Produzent: Laurie MacDonald, Walter F. Parkes, Jack Rapke, Steve Starkey, Robert Zemeckis
Darsteller: Nadine Velazquez, Denzel Washington, Carter Cabassa, Adam C. Edwards, Tamara Tunie, Brian Geraghty, Kelly Reilly, Conor O'Neill, Charlie E. Schmidt, Will Sherrod, Boni Yanagisawa, Adam Tomei, Dane Davenport, John Crow, Bruce Greenwood, E. Roger Mitchell, Ravi Kapoor, John Goodman, James Badge Dale, Don Cheadle, Melissa Leo

Kinostart: 24.01.2013
Homepage/Trailer

Kurzinhalt:
Es grenzt an ein Wunder: Mit einem waghalsigen Manöver rettet der Pilot Whip Whitaker (Denzel Washington) beim Absturz seines Flugzeugs die Leben fast aller Menschen an Bord.

Whip wird als Held gefeiert, doch bei der folgenden Untersuchung stellt sich immer mehr die Frage, wie es zu dem Absturz kommen konnte. Plötzlich findet sich Whip im Fadenkreuz der Ermittler wieder.

Flight (2012) (DVD)
mehr info hier
Flight (2012) [Blu-ray]
mehr info hier




Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)

📝 geschrieben von DerPsycho

"Flight" ist insgesamt ein wirklich guter Film. Ich bin kein großer Denzel Washington-Fan, aber er macht sein Ding
hier schon ziemlich gut (auch wenn mir Whips Art und sein Rumgekaue manchmal schon auf die Nerven gingen
). Die Absturz-Sequenz ist Action-Kino vom Feinsten, dessen Wucht einen tatsächlich in den Sessel drückt.
Spannend!
Danach folgt der längere und viel ruhigere zweite Teil des Films, der von der Heroisierung und dem gleichzeitigen
Alkoholproblem von Whip handelt. Dieser Teil hat durchaus seine Höhepunkte, wie z.B. der bedrückende Moment,
als die Nebentür im Hotelzimmer offensteht oder das erste Mal, als Whip als Begleitperson bei den Anonymen
Alkoholikern ist. Das alles ist gut gemacht, bringt den Film teilweise aber nicht richtig voran, da es mir persönlich
etwas an zwingenden Szenen gefehlt hat. Der Teil der Romanze war zu erwarten, wurde aber immerhin nicht
überstrapaziert.
So kommt im Endeffekt ein Film dabei heraus, der wirklich gelungen ist, dem es aber schon etwas an Prägnanz bei
diesem wichtigen Thema fehlt. Richtig berührt war ich am Ende jedenfalls nicht. Da kann ich Taxi Driver Fan Recht
geben: "Leaving Las Vegas" ist eindeutig der wichtigere Film zum Thema Alkoholismus.

📝 geschrieben von Taxi Driver Fan

Nach 12 wieder ein Film von Robert Zemeckis der nicht auf Motion-Capture setzt, die ich ja alle eher ungelungen finde.
"Flight" hat einige tolle Szenen die ihn für einen großen Film qualifizieren könnten, der Absturz am Anfang, das Gespräch auf den Krankenhaustreppen, als Whip "entnüchtert" wird aber es sind eben auch viele Längen in dem Film. Mit über 130 Minuten reizt er schon sehr das Thema aus und die Story in die Länge. Die Romanze zwischen dem Alkoholiker und der Drogenabhängigen ist schwach inszeniert und irgendwie ein alter Hut. Denzel Washington spielt hervorragend wird aber teilweise heroisiert und es kommt nie so richtig durch, dass Alkoholismus eine Krankheit ist. Den Rolling Stones durchtränkten Soundtrack fand ich eher unpassend bzw. ausgelutscht. ("Sympathy for the Devil", wirklich?!, etwas subtileres haben sie wohl nicht gefunden.)
Insgesamt fügt es dem "Subgenre" des Drogenfilms eigentlich nur eine wirklich grandiose Absturzsequenz hinzu. Ansonsten würde ich bei Alkoholiker-Filmen immer noch "Leaving Las Vegas" empfehlen.

📝 geschrieben von DerPsycho

Kruemel schrieb
Das ist ja das Schlimme bei Pegeltrinkern, dass es Menschen gibt, die nüchtern nicht fahren können, wie mir ein Mitarbeiter vom Blauen Kreuz mal erzählte.


Unglaublich sowas...
Film hört sich interessant an, auch wenn ich Denzel Washington jetzt nicht sonderlich mag, aber das sollte wohl keine Auswirkungen auf den Film haben.

📝 geschrieben von Kruemel

Das ist ja das Schlimme bei Pegeltrinkern, dass es Menschen gibt, die nüchtern nicht fahren können, wie mir ein Mitarbeiter vom Blauen Kreuz mal erzählte.
Hab da auf jeden Fall großes Interesse, den Film zu sehen.

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "Flight (2012)"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate